Welche Therapie?

Zu den wissenschaftlich überprüften und anerkannten Psychotherapieverfahren gehören die Verhaltenstherapie, die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, die Analytische Psychotherapie und die systemische Psychotherapie. 

In unserer Praxis bieten wir die verhaltenstherapeutische Behandlung und die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (noch im Ausbildungsstatus) an.

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie behandelt die unmittelbar auftretenden Beschwerden des Kindes/ Jugendlichen (Arbeit am konkreten Symptom). Die psychotherapeutische Arbeit erfolgt im Spiel oder im direkten Gespräch über die Gefühle, Gedanken und körperlichen Reaktionen des Kindes/ Jugendlichen. Hierbei wird berücksichtigt wann die Beschwerden auftreten, welche Auslöser hierfür verantwortlich sind und es werden die Beobachtungen des Kindes selbst, der Eltern, sonstiger wichtiger Bezugspersonen und die des Therapeuten ausgewertet, um eine Behandlungsstrategie daraus abzuleiten.

Tiefenpsychologisch fundierte Therapie

Die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie behandelt die meist unbewussten seelischen Probleme oder Konflikte, die hinter den Krankheitssymptomen stehen. Die psychotherapeutische Arbeit erfolgt im Spiel oder im direkten Gespräch. Von besonderer Bedeutung ist eine sicherheitsgebende und vertrauensvolle therapeutische Beziehung, die es ermöglicht unbewusste Konflikte auszudrücken und im Verlauf verstehen und bewältigen zu lernen. Es werden regelmäßige Elterngespräche geführt und ein individueller Behandlungsplan erstellt.